Wie gut kann ich noch werden?

Wer als Erwachsener mit dem Tischtennis spielen anfängt, wird sich alsbald die Frage nach dem eigenen Potential stellen. Ich hab Knie, Rücken, Schulter und ein lahmes Bein. Wie gut kann ich damit eigentlich noch werden?

Bleiben wir realistisch – Profis werden wir nicht mehr. Aber zwischen Steinplatten-Ping-Pong und dem Profi-Dasein gibt es noch ein weites Feld. Und da ist sehr viel möglich. Tischtennis könnt Ihr bis ins hohe Alter erfolgreich spielen. Es kommt nur auf Eure Ziele, das richtige Training und Eure Taktik an.

Wie erst nehmt Ihr diesen Sport?

Tischtennis ist in der öffentlichen Wahrnehmung völlig unterbewertet. Umso größer ist dann das Erstaunen über die tatsächliche Komplexität und Feinheit dieses Sports. Wer das erkannt und einen gewissen Respekt entwickelt hat, ist auf einem guten Weg. Als nächstes solltet Ihr Euch ein Ziel überlegen, z.B.:

  • Ich möchte an einem Turnier teilnehmen.
  • In einem Jahr möchte ich mit einer Mannschaft in der Liga spielen.
  • Ich möchte ein guter Doppelpartner werden.
Wozu braucht Ihr eine gute Technik?

Zugegeben, eine saubere Technik entscheidet nicht über Sieg und Niederlage im Spiel. Aber ganz ehrlich; es macht diesen Sport so viel attraktiver – für Euch und für die Zuschauer. Ich empfehle daher jedem, von Anfang an die richtige Technik zu lernen. Bevor sich falsche Bewegungsmuster verfestigen.

  • Weil Ihr dadurch den Sport erst richtig kennenlernt.
  • Weil Ihr an der Technik immer arbeiten könnt. Es hört nie auf, versprochen.
  • Je mehr Techniken Ihr beherrscht, desto flexibler kann Euer Spiel sein.
  • Weil Ihr dadurch erkennt, was für ein Spielertyp Ihr seid. Welche Stärken und Schwächen Ihr habt.
Einbeinig zum Sieg

In meiner ersten Saison haben mich 70jährige fertig gemacht. Ich war technisch besser und viel beweglicher. Am Ende durfte ich mit meinen schnellen Beinen aber nur das Bällchen sammeln. Will heißen: Als Späteinsteiger sind Schnelligkeit und Beweglichkeit zwar nice to have, aber nicht mehr alles entscheidend. Wichtiger ist Eure Taktik.

  • Findet heraus, was für ein Spielertyp Ihr seid.
  • Benutzt die Techniken, die Ihr noch gut lernen könnt und Euch Spaß machen.
  • Schneidert Euch eine Taktik für Euer Spiel zurecht.
  • Trainiert Eure mentale Stärke.

Fazit: Auch als Späteinsteiger könnt Ihr noch sehr gute Tischtennis-Spieler/innen werden. Es dauert nur alles etwas länger. Es kommt darauf an, wie wichtig Euch der Sport ist, wie gut Eure Trainer sind und wie oft oder intensiv Ihr trainiert.